Die Top 7 Mitarbeiter-Benefits – unwiderstehlich für neue Talente

Fakt ist: In meiner Funktion als Geschäftsführer der Riffbird GmbH habe ich bereits Tausende Gespräche mit verschiedensten Unternehmen geführt. Dabei habe ich natürlich auch gehört:

  • Welche Mitarbeiter-Benefits die meisten Unternehmen anbieten,
  • was besonders gut bei Bewerber:innen ankommt,
  • und welche Vorteile niemanden interessieren.

In diesem kurzen Blog teile ich die Top 7 Mitarbeiter-Benefits, die zu 80 % aller Mitarbeiter:innen passen. Bist du bereit, sie in deinem Unternehmen zu implementieren, um passende Talente zuverlässig zu überzeugen?


Bonus: Zum Schluss erfährst du noch einen entscheidenden Tipp – ohne seine Anwendung bleiben die tollsten Mitarbeiter-Benefits belanglos.

Mitarbeiter-Benefit 1: Home-Office und Remote-Work

Es ist traurig, dass wir 2023 immer noch über diese Themen diskutieren müssen, aber bei vielen Unternehmen sieht es immer noch so aus: Home-Office ist zwar möglich, aber nicht wirklich gewünscht …

Eine aktuelle Studie belegt, dass dir diese Denkweise beim Einstellen neuer Talente im Weg stehen kann:

Denn 59 % der 30- bis 49-Jährigen würden sogar auf ein zusätzliches Monatsgehalt verzichten, wenn sie selbstständig über ihren Arbeitsort entscheiden könnten.

Was bedeutet das nun für dich?

Ich sage: Du benötigst eine richtig gute Homeoffice-Lösung oder die Möglichkeit für Remote-Work. So kannst du Personen von überall aus der Welt einstellen und davon deutlich profitieren.

Denn über Geo Arbitrage kannst du beispielsweise Fachkräfte einstellen, die in anderen Ländern deutlich günstiger zur Verfügung stehen und die gleiche Qualität abliefern – das funktioniert selbstverständlich nur dann, wenn du deine Arbeit digital abbilden kannst.

Mitarbeiter-Benefit 2: Flexible Arbeitszeiten

Arbeiten, wann ich will“ – diese heimliche Sehnsucht teilen die meisten Arbeitnehmer in Deutschland. Genauer gesagt wünschen sich 75 % aller Befragen eine freie Arbeitseinteilung – unabhängig von der Generation.

Logisch: Eine Kernarbeitszeit muss aus unternehmerischer Sicht vorhanden sein. Aber vermeide nach Möglichkeit die klassische Kernarbeitszeit (9 bis 17 Uhr) mit einer halben Stunde Spielraum – denn so sind deine „flexiblen Arbeitszeiten“ kein nennenswerter Mitarbeiter-Benefit und sorgen für eine falsche Erwartungshaltung.

Mitarbeiter-Benefit 3: Gesunde Ernährung

Keine Kantine? Kein Problem! Warum bestellst du nicht einfach 1–2 Mal die Woche vollwertiges Essen vom Lieferservice für deine Belegschaft?

Bei uns in der Riffbird GmbH sieht das so aus:

  • Unsere Mitarbeiter:innen können vorab ihr Lieblingsessen auswählen.
  • Ein Bio-Lieferant erreicht uns zweimal die Woche mit den leckeren und gesunden Gerichten.
  • Und dann verzehren wir unsere Mahlzeit gemeinsam bei unterhaltsamen Gesprächen.

Das stärkt nicht nur Gesundheit und Leistung, sondern auch den Zusammenhalt im gesamten Team.

Du suchst eine sinnvolle Alternative zum Lieferdienst? Wie wäre es mit Lunch-Gutscheinen?

Mitarbeiter-Benefit 4: Möglichkeit zu einer Auszeit

Die sechsmonatige Weltreise, persönliche Projekte und unerfüllte Wünsche – im aktuellen Zeitgeist haben Menschen unterschiedliche Interessen. Doch meistens gibt es da ein kleines Problem …

Die Arbeit!

Wäre es nicht schön, den persönlichen Wünschen nachgehen zu können, ohne dafür den tollen Job kündigen zu müssen? Um fähige Talente nicht in diese Patt-Situation zu rücken, kannst du als Arbeitgeber mehrere Lösungen anbieten:

  • Zum einen das beliebte Sabbatical, also die Möglichkeit auf eine längere Arbeitspause mit Wiedereintritt ins Unternehmen.
  • Oder eine simple Reduktion der Arbeitszeit, um persönlichen Wünschen oder Interessen nachgehen zu können.

Glaub mir: Selbst, wenn deine Talente dieses Angebot nicht nutzen, sie werden die Möglichkeit besonders wertschätzen. Außerdem neigt sich die Tendenz ohnehin zur 30-Stunden oder 4-Tage-Woche – in diesem Blog erfährst du meine unternehmerische Meinung zu diesem Modell:

Die 4-Tage-Woche für Unternehmen – Alle Vor- und Nachteile

So viel vorweg: Wenn du diese Möglichkeiten zur Auszeit gut einplanst, hast du trotzdem die volle Arbeitsleistung bei gleichzeitig motivierten, ausgeglichenen und zufriedenen Mitarbeiter:innen.

Mitarbeiter-Benefit 5: Sport- und Freizeitangebote

Egal, ob Sportskanone oder nicht – es gibt viele spannende Möglichkeiten, um deine Talente über Sport- und Freizeitangebote zu verbinden und zu fördern.

Der Klassiker? Eine Mitgliedschaft im naheliegenden Fitnessstudio. Aber da geht noch mehr …

Du kannst deinen Mitarbeiter:innen ermöglichen, mit einem Personal Trainer zu trainieren. So könnten einige sogar den ersten positiven Bezugspunkt zum Sport finden.

Besonders beliebt sind ebenfalls Sport-Events wie ein Team-Staffellauf oder ein Company-Triathlon. Und auch wenn eine Hälfte lediglich anfeuert, am Ende haben alle einen Vorteil daraus gezogen – nämlich Spaß, Bewegung und gemeinsame Freizeit!

Mitarbeiter-Benefit 6: Weiterbildungsmöglichkeiten

Du möchtest motivierte Mitarbeiter voller Tatendrang, die sich auch im Privatleben glücklich und ausgeglichen fühlen?

Dann solltest du neben den berufsbezogenen Weiterbildungsmöglichkeiten auch die persönliche Weiterentwicklung fördern. Auf diese Weise ziehst du Menschen an, die sich selbst voranbringen wollen – und das kommt auch deinem Unternehmen zugute!

Mitarbeiter freuen sich zwar immer wieder, wenn sie für Seminare verreisen können, doch auch Online-Trainings können einen enormen Mehrwert liefern. Mit der Zeit baust du eventuell einen umfassenden und wertvollen Fundus an digitalen Kursen auf, den du neuen Talenten zur Verfügung stellen kannst.

Aber denk immer dran: Sei spezifisch! Denn die meisten Unternehmen haben bereits ausreichend Weiterbildungsmöglichkeiten – sie kommunizieren diese aber oberflächlich und unklar.

Also: Was konkret sind deine Maßnahmen zur Weiterbildung? Mach deine Angebote greifbar, ansonsten klingen sie wie abgedroschene Floskeln.

Mitarbeiter-Benefit 7: Freie Tage für ehrenamtliche Tätigkeiten

Besonders an sie müssen wir denken: Engagierte Mitarbeiter:innen, die gerne ehrenamtlich tätig sind und sich für tolle Projekte starkmachen.

Freie Tage für ehrenamtliche Tätigkeiten sind ein unterschätzer Mitarbeiter-Benefit, die unseren Talenten ihre verdiente Wertschätzung als wertvoller Teil der Gesellschaft entgegenbringen.

In unserem Unternehmen nutzen wir karitative Zwecke als Team-Building-Event! Mehr dazu in meinem YouTube-Video:

Bonus: Mitarbeiter-Benefits sind ohne diesen Tipp belanglos

Zum Schluss noch eine wichtige Sache: Es sind meistens nicht allein die Benefits, weshalb jemand in dein Unternehmen wechselt. Viel eher ist es die Fähigkeit, diese Benefits auch richtig zu kommunizieren.

Ob mit Texten, Bildern oder Videossei so spezifisch wie möglich und verwandle deine einzigartigen Mitarbeiter-Benefits in greifbaren Nutzen. So wirst du als Arbeitgeber unvergleichbar und attraktiv für fähige Talente, die langfristig an deiner Seite bleiben.

Über den Autor
Bernd Leitsoni
Bernd Leitsoni ist der CEO von RIFFBIRD und einer der führenden Experten im deutschsprachigen Raum für Employer Branding und disruptive Mitarbeitergewinnung

Inhaltsverzeichnis

Über den Autor
Bernd Leitsoni
Bernd Leitsoni ist der CEO von RIFFBIRD und einer der führenden Experten im deutschsprachigen Raum für Employer Branding und disruptive Mitarbeitergewinnung
Kontakt

Klagenfurt am Wörthersee
Unser Standort

+43 664 4263642
Telefon

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (RIFFBIRD GmbH, Österreich würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Zur Personalisierung können Technologien wie Cookies, LocalStorage usw. verwendet werden. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: