Mitarbeiter werben Mitarbeiter – So geht’s richtig!

Mache deine Belegschaft zu Botschaftern für dein Unternehmen und gewinne neue Talente durch Weiterempfehlungen!

Dass in diesem Ansatz sehr viel Potenzial liegt, zeigt das Beispiel der Deutschen Bahn. Sie haben im Jahr 2015 durch ein Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm mehr als 1.000 von insgesamt 7.000 Neueinstellungen vorgenommen.

Ich bin davon überzeugt, dass dieses Programm eine Standardmaßnahme ist, die in jedem Unternehmen implementiert sein sollte. Allerdings gibt es eine große Gefahr, die du dabei berücksichtigen solltest. Sie hat einen entscheidenden Einfluss darauf, ob und wie du dieses Thema in deinem Unternehmen angehst.

Nachdem du diesen Blog gelesen hast, weißt du genau, wie du ein Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm in deinem Unternehmen umsetzt und welche Wege es gibt, deine Belegschaft richtig zu vergüten.

Für welche Positionen ist das Programm sinnvoll?

Die Antwort ist ganz simpel: Es gibt nur wenige Stellen, bei denen ein solches Programm keinen Sinn ergibt – zum Beispiel in sehr spezialisierten Fachpositionen, wo die Mitarbeiter möglicherweise nicht beurteilen können, ob ihre Bekannten für die Stelle geeignet sind.

Grundsätzlich ist es jedoch für die meisten Positionen sinnvoll. Ohne dieses Programm würdest du einfach zu viel Potenzial verschwenden, denn fast alle Mitarbeiter kennen andere Mitarbeiter mit ähnlichen Qualifikationen und können daher wertvolle Empfehlungen für dich generieren, ohne dass du aktiv viel dafür machen musst.

So setzt du das Programm einfach um

Oftmals besteht in Unternehmen bereits die Möglichkeit, dass Mitarbeiter Empfehlungen aussprechen können – doch aus einem bestimmten Grund kommt bei den meisten nichts dabei heraus.

Social Recruiting Riffbird

Viele haben keinen systematischen Ansatz, damit Mitarbeiter ihre Kontakte einfach weitergeben können – stattdessen wird immer wieder aufgefordert, dass sie doch für das Unternehmen werben und Interessenten irgendwie weiterleiten sollen. Dieser Ansatz ist nicht konkret und viel zu schwammig, um messbare Ergebnisse zu erzeugen.

Sofern du ein Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm einfach in deinem Unternehmen umsetzen möchtest, eignen sich erprobte Online-Formulare, die du beispielsweise auf deiner Website einbinden kannst – mit diesem Formular kann dein Mitarbeiter eine andere Person empfehlen. Dadurch hat er ein konkretes Tool und kann mit der empfohlenen Person gemeinsam folgende Fragen beantworten:

  • Für welche Stelle empfiehlst du die Person? (Die Belegschaft sollte immer über offene Stellen informiert sein)
  • Welche Expertise hat die empfohlene Person?
  • Warum empfiehlst du diese Person?
  • Hast du bereits mit der Person gesprochen und sie informiert?
  • Ist es in Ordnung, dass sich jemand aus der Personalabteilung meldet?

Indem dein Mitarbeiter diese und weitere Fragen ausfüllt, wird die Empfehlung konkret und ernsthaft. Jetzt hast du den Kontakt und alle relevanten Informationen kompakt in einem System. Du könntest sogar zusätzliche Prämien an diejenigen auszahlen, die die meisten Mitarbeiterempfehlungen abgeben.

Wenn du hier Unterstützung benötigst oder ein Beispiel für ein Online-Formular benötigst, dann vereinbare jetzt ein Gespräch mit uns – wir haben bereits einige solcher Formulare erstellt, die sich auch in der Praxis für unsere Kunden als erfolgreich erwiesen haben.

So vergütest du deine Mitarbeiter

Es bleibt die wichtige Frage: Was gibst du deinen Mitarbeitern dafür? Wird die Empfehlung finanziell vergütet oder erhalten sie nur einen netten Händedruck?

Eins steht fest: Du darfst auf jeden Fall attraktive Anreize für deine Mitarbeiter geben, sodass sie auch tatsächlich aktiv Empfehlungen aussprechen und weiterleiten.

Natürlich sollten Mitarbeiter nicht wahllos im Bekanntenkreis herumfragen, nur um eine Person anzumelden, daher gibt es die Vergütung erst dann, wenn die Einstellung sicher erfolgt ist.

Ab diesem Zeitpunkt kannst du verschiedene Arten von Vergütungen anbieten:

  • Finanzielle Vergütungen: Du kannst Mitarbeitern 500 €, 1500 € oder sogar mehr Geld auszahlen.
  • Zusätzliche Urlaubstage: Diese Option kann für viele sogar noch wertvoller sein, als ein kurzfristiger finanzieller Bonus.
  • Verschiedene Optionen: Idealerweise kannst du deine Mitarbeiter selbst zwischen mehreren Optionen auswählen lassen.

Eine weitere großartige Idee ist es, dem geworbenen Mitarbeiter einen kleinen Bonus obendrauf zu geben – so sind sowohl der Werbende als auch der Geworbene zufrieden und es entsteht nicht der Eindruck, dass der werbende Mitarbeiter nur dem Bonus hinterher war.

Der Bonus für deinen neuen Mitarbeiter muss nicht besonders groß sein, aber dieser Ansatz hat sich bewährt und in der Praxis erfolgreich durchgesetzt.

Mitarbeiter werben Mitarbeiter – Die große Gefahr

Das Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm funktioniert so gut, weil deine Belegschaft Überzeugungsarbeit für dein Unternehmen leistet – sie verkaufen dein Unternehmen für dich und nehmen dir viel Arbeit ab.

Doch es gibt eine große Gefahrdie Einstellung neuer Mitarbeiter ist durch dieses Programm nicht skalierbar. Das bedeutet, du kannst nicht kontrollieren, wie viele potenzielle Interessenten deine Mitarbeiter kennen und von deinem Unternehmen überzeugen.

Diese Strategie gehört zwar zum Standard-Repertoire, ist aber keine Strategie, auf die du dich vollkommen verlassen kannst – besonders dann, wenn du immer wieder neue Mitarbeiter einstellen möchtest und eine nachhaltige Lösung für deine Rekrutierung suchst.

Kurz gesagt: Das Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm – so wie ich dir heute vorgestellt habe – ist nicht planbar und nicht skalierbar.

Dennoch gibt es einen Weg, wie du den Grundgedanken von diesem Konzept skalierbar machen kannst. Du machst deine Mitarbeiter zu Markenbotschaftern und setzt sie rund um die Uhr im Internet als treibende Kraft für deine Rekrutierung ein.

Wie das konkret aussehen kann, erkläre ich in diesem YouTube-Video:

Fazit

Das Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm hat sich als effektive Methode zur Neuanstellung erwiesen und kann mit der richtigen Umsetzung für nahezu jede Position in deinem Unternehmen funktionieren.

Durch den Einsatz bewährter Online-Formulare kann diese Option problemlos umgesetzt werden, und du kannst sowohl für werbende als auch für geworbene Mitarbeiter zusätzliche Boni als Anreiz bieten.

Dennoch bleibt das Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm nur ein Teil einer großen Strategie und ist alleine nicht skalierbar. Riffbird zeigt dir, welche Strategien für dich geeignet sind, basierend auf den Positionen und der Menge an Mitarbeitern, die du gerade suchst – besuche jetzt unsere Website und trage dich für eine unverbindliche und kostenlose Recruiting-Analyse an.

Über den Autor
Bernd Leitsoni
Bernd Leitsoni ist der CEO von RIFFBIRD und einer der führenden Experten im deutschsprachigen Raum für Employer Branding und disruptive Mitarbeitergewinnung

Inhaltsverzeichnis

Über den Autor
Bernd Leitsoni
Bernd Leitsoni ist der CEO von RIFFBIRD und einer der führenden Experten im deutschsprachigen Raum für Employer Branding und disruptive Mitarbeitergewinnung
Kontakt

Klagenfurt am Wörthersee
Unser Standort

+43 664 4263642
Telefon

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (RIFFBIRD GmbH, Österreich würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Zur Personalisierung können Technologien wie Cookies, LocalStorage usw. verwendet werden. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: