Headhunter – Lohnt sich ein Personalvermittler noch?

Vermutlich muss ich dir nicht erzählen, dass es mittlerweile modernere Ansätze zur Mitarbeitergewinnung gibt. Aber dennoch stellt sich die Frage:

Lohnen sich Personalvermittler / Headhunter noch, um neue Talente für dein Unternehmen zu gewinnen?

Vorab: Wir sind keine Headhunter, sondern beschäftigen uns intensiv mit den Themen Employer Branding, Social Recruiting und Active Sourcing. Als Geschäftsführer von Riffbird habe ich mit über 2.000 Unternehmen gesprochen. Viele davon haben bereits Headhunter eingesetzt und in diesem Blog erfährst du, ob sich deren Einsatz für diese Unternehmen gelohnt hat.

Ich werde dir in den folgenden fünf Abschnitten ganz neutral zeigen:

Headhunter, oder nicht? Was ist die beste Wahl für dein Unternehmen? Finde es jetzt heraus.

Die Vorteile von Headhuntern

Headhunter haben in der Regel ein großes Netzwerk. Sie kennen im besten Fall verschiedene Personen, die für deine offene Stelle passen könnten. Die Aufgabe von Headhuntern?

  • Sie treten proaktiv mit qualifizierten Kandidaten aus ihrem Netzwerk in Kontakt.
  • So können sie Personen mit den passenden Kompetenzen von deinem Unternehmen überzeugen.
  • Und in der Regel hast du dadurch rasant ein potenzielles neues Talent für deine offene Stelle.

Früher (und teilweise auch heute) gab es dabei einen großen Vorteil: Du hast erst dann bezahlt, wenn tatsächlich eine Einstellung erfolgt ist. Zusätzlich gab es auch Fristen und Mindestlaufzeiten.

Das bedeutet, der empfohlene Kandidat musste eine bestimmte Zeit im Unternehmen arbeiten. Erst dann war der Deal fixiert und die Provision wurde gezahlt. So bestand die Sicherheit für Unternehmen, dass die neuen Kandidaten wirklich passen.

Teilweise arbeiten Headhunter heute immer noch so, doch leider ist das nicht immer der Fall …

Die Nachteile von Headhuntern

Natürlich: Wir haben auch Kontakt mit seriösen Headhuntern. Doch leider gibt es in diesem Berufsfeld auch Schattenseiten. Manche Headhunter arbeiten mit ihrem Netzwerk in einer bestimmten Art und Weise:

Sie bauen Beziehungen zu ihren Kandidaten auf und vermitteln sie in regelmäßigen Abständen an andere Firmen. So verdienen sie immer wieder Provisionen.

Ein weiterer Nachteil von Headhuntern? Du bekommst immer nur einen Kandidaten pro offener Stelle vorgestellt. Dieser wird dir natürlich auch verkauft, denn ein Headhunter unternimmt alles, damit diese Person eingestellt wird.

Außerdem sind die Kosten für Headhunter vergleichsweise hoch – insbesondere, wenn du mehrere Positionen besetzen möchtest.

Was kostet ein Headhunter?

In der Regel kostet dich ein Headhunter 20–35 % von Bruttojahresgehalt der gesuchten Position. Manche Headhunter fangen nur gegen Bezahlung an, denn auch sie wissen um den Fachkräftemangel. Dabei ist eine Einstellung bei dieser Variante nicht unbedingt sicher.

Erst letztens habe ich mit einer Person gesprochen, die mit einem Headhunter gearbeitet hat. Die gesuchte Stelle? Ein strategischer Einkäufer – 75.000 € brutto Jahresgehalt. Und der Deal war folgender: Ganze 10 % des Bruttojahresgehaltes vor Auftragsvergabe, weitere 10 % danach. Du kannst es dir schon ausrechnen. Das sind insgesamt 15.000 € um diese offene Stelle zu besetzen. Versteh mich nicht falsch:

Natürlich solltest du bereit sein, Geld in deine Mitarbeitergewinnung zu investieren. Doch in diesem Fall hast du nur eine Person für deine offene Stelle. Kannst du dir sicher sein, dass sie in deinem Unternehmen bleibt? Wen stellst du ein, wenn es nicht passt? Und wie teuer wird es, wenn du mehrere Stellen besetzen musst?

Du siehst: Nicht nur der Headhunter an sich ist teuer, sondern auch die potenziellen Nachteile, die er mit sich bringt. Lohnt sich das noch oder gibt es …

Erfolgreiche Alternative zum Headhunter

Kannst du dir vorstellen, wie es wäre, wenn du mehrere interessante Kandidaten hast und selbst auswählen kannst? Eine erfolgreiche Alternative zu Headhuntern ist das sogenannte Active Sourcing. Das bedeutet:

Anstatt passiv zu warten, suchst du gezielt nach potenziellen Bewerbern. Anschließend gehst du mit erprobten Prozessen aktiv auf sie zu. Diese Strategie zur Mitarbeitergewinnung kann sowohl intern als auch extern durchgeführt werden. Es ermöglicht dir:

  • Eigenständig in die Direktansprache zu gehen,
  • aus mehreren passenden Kandidaten auszuwählen,
  • und selbst zu entscheiden, wer ideal zu deinem Unternehmen passt.

In diesem Video erfährst du genau, was Active Sourcing bedeutet und wie es in der Umsetzung funktioniert:

Fazit: Was ist die beste Wahl für dein Unternehmen?

Also was jetzt? Lohnt sich ein Headhunter, oder nicht? Das hängt von der spezifischen Situation deines Unternehmens ab. Wenn du hoch spezialisierte Stellen besetzen musst, kann ein vertrauenswürdiger Headhunter sinnvoll sein – insbesondere wenn wir von C-Level Positionen sprechen.

Andererseits kann das Active Sourcing für diese komplexen Stellen auch eine effizientere und kostengünstigere Möglichkeit sein. So kannst du für weniger Ausgaben aus mehreren passenden Talenten auswählen.

Du willst genauer erfahren, welche Positionen du mit welcher Strategie am besten besetzten kannst? Dann profitiere jetzt von unserer jahrelangen Erfahrung aus mehreren Tausend Gesprächen. Vereinbare deine kostenlose und unverbindliche Recruiting-Analyse und erhalte unsere ehrliche Einschätzung, welche Strategien für deine offene Stelle am meisten Sinn ergibt.

Über den Autor
Patrick Schöpfer
Patrick Schöpfer ist Geschäftsführer der RIFFBIRD GmbH und Experte im Employer Branding und Mitarbeiter Recruiting.

Inhaltsverzeichnis

Über den Autor
Patrick Schöpfer
Patrick Schöpfer ist Geschäftsführer der RIFFBIRD GmbH und Experte im Employer Branding und Mitarbeiter Recruiting.
Kontakt

Klagenfurt am Wörthersee
Unser Standort

+43 664 4263642
Telefon

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (RIFFBIRD GmbH, Österreich würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Zur Personalisierung können Technologien wie Cookies, LocalStorage usw. verwendet werden. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: