Mitarbeitergewinnung: Servicetechniker (Fallstudie mit 85 Bewerbungen)

Servicetechniker – alle Firmen suchen sie, fast niemand findet sie.

In diesem Recruiting-News-Beitrag erfährst du:

  • Wie wir mittlerweile für 23 unterschiedliche Firmen aus 3 verschiedenen Ländern Servicetechniker eingestellt haben.
  • Warum Werbung in den sozialen Medien nicht ausreicht und wie du eine attraktive Arbeitgebermarke aufbaust.
  • Wie wir für die Hauser Gastro AG, Wilo und LPR Energy insgesamt 85 qualifizierte Bewerbungen generiert haben.

Wenn du aktuell auf der Suche nach Servicetechnikern bist, dann solltest du diesen Beitrag bis zum Ende lesen.

Bevor wir die Ergebnisse der Fallstudien präsentieren, eine wichtige Information vorab:

Heutzutage schalten alle Unternehmen Werbung in den sozialen Medien. Daher reicht es nicht mehr aus, lediglich über offene Stellen zu informieren – du musst dich deutlich von deiner Konkurrenz abheben. Doch wie funktioniert das?

Dafür musst du folgende Fragen beantworten:

  • Warum sollten sich Servicetechniker ausgerechnet bei mir bewerben?
  • Was unterscheidet mich von allen anderen Arbeitgebern?
  • Welche einzigartigen Vorteile kann nur ich bieten?

Menschen müssen verstehen und fühlen können, wie es ist, bei dir zu arbeiten und warum es sich lohnt den aktuellen Job zu verlassen.

Nachdem du dieses YouTube-Video gesehen hast, wirst du keine Zweifel mehr daran haben, dass du eine attraktive Arbeitgebermarke aufbauen musst:

Wir starten in der Schweiz. Die Firma Hauser Gastro AG ist im industriellen Gastro-Bereich tätig und hat vor unserer Zusammenarbeit verzweifelt nach Servicetechnikern gesucht.

Nach dem Aufbau der Arbeitgebermarke haben wir unsere Kampagne in den sozialen Medien online gestellt. Und das sind die Ergebnisse:

  • Laufzeit: 49 Tage
  • Werbebudget: 751 €
  • Ergebnis: 50 Bewerbungen
  • Kosten pro Bewerbung: 15 €

In diesem Fall haben wir neben den beruflichen Fähigkeiten auch den Besitz vom Führerschein abgefragt, denn die Servicetechniker der Hauser Gastro AG müssen ihre Kunden mobil erreichen können. Zwei Bewerber hatten keinen Führerschein, wodurch 48 qualifizierte Bewerbungen übrig blieben.

Servicetechniker

Das Ziel wurde erreicht! Die Hauser Gastro AG hat seit langen wieder die Wahl zwischen zahlreichen qualifizierten Fachkräften und konnte einen passenden Mitarbeiter einstellen. Doch nicht nur das …

Die Firma hat nun einen großen Pool an Interessenten, auf den sie jederzeit zurückgreifen können, falls ein Mitarbeiter plötzlich wegfällt.

Wir gehen weiter nach Österreich zur Firma Wilo.

Servicetechniker

Als weltweit führender Premiumanbieter für Pumpenanlagen ist Wilo in einigen Ländern vertreten – doch in der Region Tirol hatten sie große Schwierigkeiten, einen geeigneten Servicetechniker zu finden.

Unsere Kampagne hat folgende Ergebnisse erzielt:

  • Laufzeit: 25 Tage
  • Werbebudget: 445 €
  • Ergebnis: 10 Bewerbungen
  • Kosten pro Bewerbung: 45 €

Du siehst: Trotz der ländlichen Lage, konnten wir qualifizierte Bewerbungen generieren und Wilo hat dadurch einen neuen Mitarbeiter eingestellt.

Für die Firma LPR-Energy in Deutschland haben wir schon zahlreiche Stellen besetzt.

Servicetechniker

Hier arbeiten mit sogenannten Flights, also intensiven Zeiträumen zum Rekrutieren. Das ist wie ein Intervalllauf: Manchmal lassen wir die Stellenanzeigen ruhiger laufen und dann lassen wir sie für einen kurzen Zeitraum auf Hochtouren sprinten – je nach Bedarf.

Das sind die Ergebnisse von unserem letzten Flight für LPR-Energy:

  • Laufzeit: 30 Tage
  • Werbebudget: 1.263 €
  • Ergebnis: 25 Bewerbungen
  • Kosten pro Bewerbung: 50 €

Von diesen 25 Personen waren 100 % qualifiziert, wodurch LPR-Energy 5 neue Mitarbeiter einstellen konnte.

Du siehst: Wenn du die richtigen Strategien anwendest, ist alles möglich. Egal, ob Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Frankreich – wir haben überall qualifizierte Bewerbungen und erfolgreiche Einstellungen von Servicetechnikern generiert.

Wenn du genauer erfahren möchtest, wie diese Strategien aussehen und ob sie auch für dein Unternehmen funktionieren, dann melde dich jetzt für eine unverbindliche Recruiting-Analyse und wir finden es gemeinsam heraus.

Über den Autor
Bernd Leitsoni
Bernd Leitsoni ist der CEO von RIFFBIRD und einer der führenden Experten im deutschsprachigen Raum für Employer Branding und disruptive Mitarbeitergewinnung

Inhaltsverzeichnis

Über den Autor
Bernd Leitsoni
Bernd Leitsoni ist der CEO von RIFFBIRD und einer der führenden Experten im deutschsprachigen Raum für Employer Branding und disruptive Mitarbeitergewinnung
Kontakt

Klagenfurt am Wörthersee
Unser Standort

+43 664 4263642
Telefon

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (RIFFBIRD GmbH, Österreich würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Zur Personalisierung können Technologien wie Cookies, LocalStorage usw. verwendet werden. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: