Recruiting 2024 – es war noch nie so einfach!

Leben wir nicht in Zeiten des Fachkräftemangels? Warum sollte genau jetzt der beste Zeitpunkt für dein Recruiting sein?

In diesem Recruiting-News-Beitrag erfährst du:

Bist du bereit, dein Recruiting 2024 erfolgreich zu skalieren?

Fakt ist: 2024 gibt es eine Trendwende am Arbeitsmarkt und du hast jetzt die Möglichkeit, Mitarbeiter:innen einzustellen, die du vielleicht ein paar Jahre zuvor nicht von einem Wechsel überzeugen konntest.

Doch warum ist das so?

Viele Arbeitnehmer bereiten sich darauf vor, ihren Arbeitgeber zu wechseln. Das zeigen die Ergebnisse einer Befragung vom Gallup-Institut. Über 40 % der Arbeitnehmer geben an, dass „sie nicht mehr beabsichtigen, in einem Jahr noch bei ihrer derzeitigen Firma zu sein.“

Diese (potenzielle) Massenbewegung hat mehrere Gründe:

  • die schrumpfende Wirtschaft,
  • die aktuelle politische Lage,
  • sowie das Kriseln in manchen Branchen.

All diese Themen bringen Arbeitnehmer zum Nachdenken, ob sie aktuell noch im Siegerteam sind oder ob sie lieber ihren Kapitän wechseln und in einer Firma arbeiten, wo sie bessere Aussichten auf eine erfolgreiche Karriere haben.

Eines ist klar: In dieser Situation wird es Gewinner und Verlierer geben. Du hast jetzt die Möglichkeit, so viele A-Player vom Markt zu holen, wie noch nie. Oder du wirst zu den Unternehmen gehören, die ihre wertvollsten Talente an andere Arbeitgeber verlieren.

Die 4 Schritte, die es braucht, damit du zu den Gewinnern gehörst, sehen wir uns jetzt an:

Dein Recruiting-Motor muss reibungslos laufen, damit du auf Hochtouren neue Mitarbeiter:innen gewinnst. Auch wenn du aktuell keine offenen Stellen hast, musst du darauf verbreitet sein, dass dich treue Talente aus dem Nichts verlassen, weil sie eine neue Herausforderung suchen.

Bedeutet: Du solltest die aktuelle Lage ausnutzen und vorsichtshalber Überrekrutieren, um kostspielige Ausfälle zu vermeiden. Dafür benötigst du ein Recruiting-System, dass datenbasiert funktioniert, sodass du jederzeit weißt:

  • welche Positionen in welchen Kanälen zu finden sind,
  • was dich eine qualifizierte Bewerbung kostet,
  • und was dich eine neue Einstellung kostet.

Nur mit klaren Kennzahlen kannst du dein Recruiting planbar steuern, datenbasiert optimieren und erfolgreich skalieren. In diesem Video erfährst du die wichtigsten Recruiting-Kennzahlen und wie du sie messen kannst:

Um weiterhin zu den Gewinnern zu gehören und auf Wachstumskurs zu bleiben, benötigst du ein gewisses Grundrauschen an qualifizierten Bewerbungen.

Passives Warten wird heutzutage mit leeren Bewerbungsformularen bestraft, denn die wenigsten wechselwilligen Talente sind aktiv auf der Suche nach einem neuen Job.

Mach dich also bereit neue Mitarbeiter:innen direkt anzusprechen, bevor diese aktiv auf die Suche gehen oder von einer anderen Firma an- oder abgeworben werden.

Kurz gesagt: Du musst jetzt im Außen sichtbar sein.

Recruiting 2024

Doch Sichtbarkeit alleine ist nicht die Lösung. Es reicht nicht mehr aus, neue Menschen über offene stellen zu informierten – du musst nicht nur sichtbar, sondern auch attraktiv sein.

Das wichtigste Kernelement, um Anziehung aufzubauen, ist deine Arbeitgebermarke. Wenn du die richtig guten Talente für dich gewinnen willst, muss sofort klar werden:

  • Warum sollen diese Personen denn ausgerechnet zu dir wechseln?
  • Was unterscheidet dich von anderen Arbeitgebern in deiner Branche?
  • Welche Werte vertritt dein Unternehmen und wie lebt ihr sie aus?

Jetzt bist du sichtbar, zeigst deine Marke im Außen und hast eventuell gezielte Werbeanzeigen in diversen sozialen Medien. Wechselwillige Fachkräfte sammeln regelmäßig Kontaktpunkte mit deiner Arbeitgebermarke und die richtigen Personen – die sowohl fachlich als auch menschlich zu dir passen – werden sich zu deinem Unternehmen hingezogen fühlen.

Doch das war noch nicht alles …

Die klassischen Floskeln wie „Tolles Team, attraktive Vergütung oder flache Hierarchien“ werden inflationär genutzt und das Thema Personalisierung wird dadurch immer wichtiger.

Je spezifischer du erklären kannst, warum deine Stelle die richtige ist, desto eher werden sich die richtigen Menschen angesprochen fühlen. Vergiss nicht: Die meisten wechselwilligen Talente sind nicht aktiv auf der Suche – sie wollen überzeugt werden und bekommen täglich dutzende Stellenanzeigen in den sozialen Medien.

Dazu ein praktisches Beispiel: Stell dir vor, du planst eine Veranstaltung und möchtest, dass möglichst viele Menschen kommen. Natürlich kannst du eine allgemeine Einladung an deinen gesamten Bekanntenkreis senden. Doch warum nicht so vorgehen:

  • Menschen mit Kindern teilst du mit, dass es eine Kinderbetreuung auf deiner Verantsaltung gibt.
  • Weinliebhabern sendest du schon vorab eine Liste mit den verschiedenen Weinarten, die später verkostet werden.
  • Die Musikliebhaber informierst du darüber, welche Künstler deine Veranstaltung musikalisch begleiten werden.
  • Und den Jugendlichen sagst du, welche Influencer bereits fest zugesagt haben.

Die Wahrscheinlichkeit, dass deine Veranstaltung prall gefüllt ist, steigt, wenn du deine Einladungen personalisierst. Das Gleiche gilt auch für dein Recruiting 2024.

Jetzt bleibt nur noch eine Frage offen: Für welchen Weg entscheidest du dich mit deinem Recruiting 2024?

  1. Lässt du dieses Jahr einfach auf dich zukommen und reagierst erst dann, wenn dich eines deiner aktuellen Talente verlässt?
  2. Oder handelst du proaktiv, nutzt die wechselwillige Einstellung der Arbeitnehmer und rekrutierst Talente im Überfluss?

Wenn du die aktuelle Chance auf dem Arbeitsmarkt nutzen willst, um deine offenen Stellen jederzeit mit passenden A-Playern zu besetzen, dann melde dich jetzt für eine kostenfreie Recruiting-Analyse.

Wir schauen uns deine größten Potenziale an und geben dir einen Leitfaden, wie du dein Unternehmen so präsentierst, dass du einen großen Bewerberpool aus wechselwilligen Talenten aufbaust.

Über den Autor
Patrick Schöpfer
Patrick Schöpfer ist Geschäftsführer der RIFFBIRD GmbH und Experte im Employer Branding und Mitarbeiter Recruiting.

Inhaltsverzeichnis

Über den Autor
Patrick Schöpfer
Patrick Schöpfer ist Geschäftsführer der RIFFBIRD GmbH und Experte im Employer Branding und Mitarbeiter Recruiting.
Kontakt

Klagenfurt am Wörthersee
Unser Standort

+43 664 4263642
Telefon

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (RIFFBIRD GmbH, Österreich würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Zur Personalisierung können Technologien wie Cookies, LocalStorage usw. verwendet werden. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: